Atem & Stimme

Stimmbildung

Finden Sie den eigenen, mühelosen Stimmklang Ihrer Singstimme. Finden Sie heraus, wie Sie Ihren Körper und Ihre vitalen Kräfte für Stimmklang und Stimmkraft nutzen können.

Stimmcoaching

Erlernen Sie Sprechweisen, die Ihnen ermöglichen frei zu sprechen ohne den Atem zu überziehen, ohne sich im Schulterbereich oder in der Kehle anzustrengen. Arbeiten Sie an Haltung, Präsenz und persönlichem Ausdruck.

Klangerfahrung in der Atemarbeit

Unser Ausatem versetzt unsere Stimmbänder in Schwingung. Diese Schwingung kann sich als Stimmklang hörbar Atem und Stimme im Raum ausbreiten und auch als Vibration im Körper spürbar werden. Je durchlässiger unser Körper für Atembewegung und Stimmklang ist desto besser kann er über die feine Vibration des Stimmklangs angesprochen werden. Vertiefen wir uns in diese Wahrnehmung kann nach und nach ein Durchschwingen der Muskulatur des Bindegewebes, der Faszien und schließlich des Knochens entstehen.
Eine wichtige Rolle spielt dabei die Diaphragmenkette. Sind die verschiedenen Quergewölbe wie Fußgewölbe, Beckenboden, Zwerchfell, Mundboden und Kehle, Gaumen usw. schwingungsfähig, kann sich Tonschwingung im ganzen Körper ausbreiten. So kommt es zu einer wohltuenden Körpererfahrung, sowie zu einer mühelosen, freien Stimmentfaltung.

 

  

Atem und Stimme - Kurse 

 

Atem & Stimme - unter freiem Himmel/ Atemspaziergänge

die Kurse im Herbst 2020 finden im Park hinter dem Gutshaus Lichterfelde statt oder in Dahlem im Erlenbusch.

 Termine 17.10. 

 

 Atem & Stimme & Singen - der morgendliche Stimmungsaufheller

 

Seit vielen Jahren biete ich diesen morgendlichen Kurs an. Atem-, Körper- und Stimmübungen führen uns zunächst in die Selbstwahrnehmung und in die Ruhe. Die Stimme vom Atem tragen zu lassen und ohne Anstrengung ins Singen zu finden kann stimmungsaufhellend wirken. Dieser Kurs wird auch im Rahmen der Weiterbildung am Institut für Atemlehre Berlin, E. Kemmann angeboten.- nächste Termine 22.2., 21.3., 24.4., 13.06., 27.6.2020

 

Kopf, Kiefer, Schultern - der obere Raum

 

In der Atemlehre unterscheiden wir verschiedene Atemräume. Der obere Atemraum wird durch Schultern, Hals und Kopf gebildet. Hier befinden sich unsere Sinne. Hier äußern wir uns sprachlich. Hier haben wir durch die Arme einen großen Aktionsradius zum Handeln. Hier ist der Ort, an dem Kreativität sich entfalten kann.  Unser persönlicher, stimmlicher Ausdruck wird dadurch bestimmt, wie wir uns hier halten und bewegen.

Wie kann in diesem Bereich Beweglichkeit und Leichtigkeit erfahren werden? Wie können die unteren Atemräume diesen Bereich unterstützen? Welche Klangräume kann ich nutzen? 

Diesen Fragen widmen wir uns in den Atemtagen mit dem Thema: Der obere Raum oder Atem * Stimme * Kiefer

10.Mai 2020, 10-16.30 Uhr

 

 

Wochenendseminar

das Seminar wird mit verschiedenen Themen angeboten.

 

Atem & Ich

 Innehalten, sich spüren, durchatmen, sich dem Augenblick ergeben. Solche Momente, in denen der Lärm um uns herum verstummt, sich alle Fragen, alle Zweifel auflösen, solche Momente gibt es viel zu selten. Atem- und Körperarbeit ist eine Möglichkeit solch kostbaren Momenten auf die Spur zu kommen, inne zu halten, sich wahrzunehmen, durch bewusstes Atmen wieder zu seinen Kräften und zu Kreativität zu finden.

 

 Atem Bewegung Stimme

 

Sprechen - Reden - sich begegnen

Über die bewusste Wahrnehmung des Atems und der Bewegung können wir zu einer klaren, inneren Haltung finden. Das Seminar soll die Gelegenheit bieten herauszufinden, die eigene Sprechstimme besser wahrzunehmen und herauszufinden, was ist mir eine Hilfe, eine Unterstützung beim Sprechen.

Resonanz, Lockerung des Nackens, Beweglichkeit im Kiefer, Rückenbeweglichkeit, Bodenkontakt oder das Setzen von Pausen,  mich und mein Gegenüber wahrnehmen - Wie gehe ich in Kontakt? Dies sind die einige Spuren, die wir verfolgen werden.

*

Jetzt auch auf Anfrage: Atem und Stimme im Haus am See, ein Wochenendkurs in ruhiger, ländlicher Umgebung. > Termine